Untersteinach

Tödlicher Verkehrsunfall auf Höhe Untersteinach

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Freiwilligen Feuerwehren Untersteinach und Weidenberg am 03.12.2020 alarmiert. Gegen 12:45 Uhr war es auf der Staatsstraße 2181 an der Abzweigung nach Wölgada zu dem tragischen Unglück gekommen. Gemeldet wurde den alarmierten Kräften eine eingeklemmte Person und drei Verletzte. Aufgrund der angetroffenen Lage an der Einsatzstelle ließ Einsatzleiter Philipp Minier…

Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2181 bei Döhlau

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen wurden die Feuerwehren aus Untersteinach, Döhlau und die Ständige Wache Bayreuth am späten Montagnachmittag, den 27.01.2020, von der Leitstelle alarmiert. Erst eintreffende Einsatzkräfte fanden drei kollidierte Fahrzeuge vor. Die Fahrzeuginsassen wurden von Ersthelfern versorgt und aus ihren Autos befreit. Der Fahrer des Mazdas und die Fahrerin des Fords wurden…

Schwerer Verkehrsunfall bei Döhlau

Erneut ist es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2181 nahe Döhlau gekommen. Kurz vor 19 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle BT/KU die Einsatzkräfte auf die Staatsstraße zwischen Bayreuth und Weidenberg mit der Meldung, dass nach einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen mindestens zwei Personen eingeklemmt seien. Diese Meldung bestätigte sich nach Eintreffen der…

Tödlicher Verkehrsunfall bei Görschnitz

Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden am Montag Nachmittag, den 23.04.2018, die Wehren aus Weidenberg, Görschnitz, Untersteinach, Nemmersdorf und Goldkronach auf die Staatsstraße 2181 von der Leitstellle alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungkräfte hatte eine Ersthelferin den Schwerverletzten bereits aus dem Fahrzeug geborgen und mit Erste Hilfe Maßnahmen begonnen. Trotz dieser vorbildlichen Maßnahme und der…

Kellerbrand in Untersteinach

Zu einem Kellerbrand wurden die Feuerwehren aus Untersteinach, Görschnitz, Döhlau, Weidenberg, Nemmersdorf und Goldkronach nach Untersteinach von der Leitstelle am Abend des 11. Oktober 2017 alarmiert. Als die ersten Feuerwehrkräfte am Brandobjekt eintrafen war das Treppenhaus bereits stark verraucht. Die Bewohner konnten sich im Obergeschoss in Sicherheit bringen. Atemschutzträger konnten den Brandherd im Kellergeschoss lokalisieren…

Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2181 nahe Döhlau

Zur Unterstützung nach einem Verkehrsunfall wurden die Freiwilligen Feuerwehren Döhlau/Görau, Untersteinach und Laineck am Vormittag des 07.03.2016 alarmiert. Auf der Staatsstraße 2181 waren mehrere PKW´s, ein LKW und ein Rettungstransportwagen in den Unfall verwickelt. Die Staatsstraße war für die Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen vollständig gesperrt. Die Verkehrssicherung und Umleitung wurde durch Feuerwehr und Polizei  geregelt. Die Einsatzleitung Feuerwehr…

Tödlicher Verkehrsunfall bei Untersteinach

Zu einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße (BT12) zwischen Untersteinach und Nemmersdorf mit einer eingeklemmten Person wurden am Sonntagabend (5. Mai 2013) die Feuerwehren aus Untersteinach, Weidenberg, Nemmersdorf, Goldkronach und die Kollegen von der Ständigen Wache Bayreuth gerufen. Ein junger PKW-Fahrer befuhr die Straße von Nemmersdorf kommend in Richtung Untersteinach. Kurz vor der Einmündung auf die…

Schwerer Verkehrsunfall auf St 2181 bei Görschnitz

Am 20.02.13 ereignete sich gegen 23 Uhr auf der Staatsstraße 2181 ein Verkehrsunfall, bei dem eine Frau von der Feuerwehr aus ihrem PKW befreit werden musste. Zwischen Görschnitz und Untersteinach überschlug sich der Wagen der Fahrerin bei winterlichen Straßenverhältnissen und blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer der Bergwacht und der ILS kümmerten sich bis zum…

Böschungsbrand am Oschenberg

Gegen 7:50 wurden am 21.04.08 die Feuerwehren aus Bayreuth, Döhlau, Weidenberg und Sophienthal zu einem Böschungsbrand am Oschenberg gegenüber der Einfahrt Döhlau alarmiert. Da ein in direkter Nachbarschaft gelegener Flüssiggastank im Brandbereich lag, wurden vorsorglich die Wehren aus Bindlach und Untersteinach nachalarmiert. Die ca. 40 Feuerwehrkräfte hatten den Brand, der seinen Ursprung in einem Komposthaufen…
Menü