Schwerer Verkehrsunfall zwischen Trockau und Lindenhardt

Einsätze

Am Abend des 12. Oktober 2020 ereignete sich auf der Staatsstraße 2184 zwischen Trockau und Lindenhardt, Höhe Oberhöhlmühle, ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Transportfahrzeug. Drei Personen wurden dabei verletzt. Eine technische Rettung der zunächst als eingeklemmt gemeldeten Verletzten war nach erster Lagefeststellung nicht notwendig. Die Unfallstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet, auslaufende Kraft- und Betriebsstoffe wurden gebunden. Das mit verpacktem Stückgut beladene Transportfahrzeug wurde auf mögliche Gefahrenquellen untersucht, hier wurden aber keine Feststellungen getroffen. Für die Dauer der notwendigen Maßnahmen wurde der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Eingesetzt waren auf Feuerwehrseite die Wehren aus Trockau, Lindenhardt, Creußen, Leups und Schwürz sowie Kreisbrandrat Hermann Schreck, Kreisbrandinspektor Stefan Steger und Kreisbrandmeister Uwe Jacobs.

Text und Fotos: KBM Kaniewski

, ,

Ähnliche Beiträge

Schiedsrichter-Fortbildung in Trockau

Nachrichten
Am Samstag, den 7. März trafen sich alle Schiedsrichter und Führungskräfte im Gerätehaus Trockau zu einer Fortbildung. Kreisbrandinspektor Armin Meyer lud in seiner Eigenschaft als Oberschiedsrichter hierzu ein. Nachdem nun…
Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall bei Heinersreuth

Einsätze
Zu einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person mussten am Vormittag des 13. September die Feuerwehren aus Heinersreuth und Altenplos ausrücken. Die Rettungskräfte fanden auf der Kreisstraße BT 14 Höhe Tannenbach…
Weiterlesen
Menü