Erster Ludwig-Lauterbach-Cup im Landkreis Bayreuth ein voller Erfolg!

Erster Ludwig-Lauterbach-Cup im Landkreis Bayreuth ein voller Erfolg!

Zum ersten Mal in der Geschichte der Jugendfeuerwehren des Landkreises Bayreuth wurde der Ludwig Lauterbach Cup ausgetragen. Für den LLC konnten sich im Vorfeld die jeweils ersten fünf platzierten Jugendgruppen des Jugendleistungsmarsch der Inspektionen I bis IV qualifizieren.

Aber warum Ludwig Lauterbach Cup? Was hat es damit auf sich?

Ludwig Lauterbach war 25 Jahre auf Landkreisebene in der Funktion als Kreisbrandmeister, Kreisbrandinspektor und davon 15 Jahre als Kreisbrandrat tätig. Die Interessen der oberfränkischen Feuerwehren hat er als deren Sprecher auf Landesebene, bis zur Auflösung des Sprechergremiums im Jahr 1996, vertreten. Schon zuvor war er auch zum Vorsitzenden des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken gewählt worden und hat auch in dieser Funktion die Geschicke der bayerischen Feuerwehren bis 2001 maßgeblich mitbestimmt. Für seine herausragenden Verdienste um das Feuerwehrwesen, erhielt Ludwig Lauterbach zahlreiche Ehrungen. Besonders geehrt wurde er im Jahr 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz. Durch ihn wurde das Feuerwehrwesen im Landkreis Bayreuth maßgeblich geprägt.

Nach seinem plötzlichen und unerwarteten Tod im Jahr 2018, erbat die Familie anstelle von Blumen eine Spende für die Jugendfeuerwehr. Bei der Überlegung, was mit den gesammelten Spenden passieren soll, entstand unter anderem die Idee ihm zu Ehren und weiteren Gedenken den Ludwig Lauterbach Cup ins Leben zu rufen. Die Jugendfeuerwehr lag ihm immer besonders am Herzen. Wo es nur ging versuchte er, diese zu unterstützen und zu fördern. So entstand auch ein Bild, bei dem er höchstpersönlich die Jugend anfeuerte. Dieser alte “Schnappschuss” begleitete uns auch am ersten Ludwig Lauterbach Cup.

Am 24.09.2022 war es soweit. Auf dem Anwesen unseres verstorbenen Ehrenkreisbrandrates Ludwig Lauterbach in Unterwaiz wurde der erste Cup ausgetragen. Die insgesamt 20 besten Jugendmannschaften aus allen 4 Inspektionsbereichen waren dazu geladen. Sie haben ihre Teamfähigkeit, ihr Geschick und ihre feuerwehrfachlichen Kompetenzen bei acht Stationen, auf Bezirksniveau, unter Beweis stellen können. Darunter zählte das Aufziehen eines CM-Strahlrohres mit C-Schlauch, das Anlegen eines Mastwurfes, der Zielwurf mit einer Feuerwehrleine durch ein Hindernis, das Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen, das Ausrollen eines doppelt gerollten C-Schlauches, das Beantworten von Testfragen, das Anlegen eines Brustbundes, sowie Knoten und Stiche. Dadurch, dass es sich bei allen Mannschaften um die besten Jugendlichen der Feuerwehren im Landkreis Bayreuth handelte, waren die erreichten Punkte sehr knapp beieinander angesiedelt. Zwei Mannschaften lagen sogar punktgleich, bei ihnen entschied die bessere Zeit. Für die ersten sechs Plätze wurden Pokale angefertigt. Den eigens für den Ludwig Lauterbach Cup entworfenen Glaspokal erhält in Zukunft der Sieger des LLC, als Wanderpokal.

Platz

Jugendgruppe

1

Wasserknoden 1

2

Emtmannsberg

3

Wasserknoden 2

4

Görschnitz

5

Christanz

6

Langenloh 2

7

Bärnreuth

8

Heinersreuth

9

Seybothenreuth

10

Speichersdorf

11

Bindlach

12

Tressau

13

Tüchersfeld

14

Langenloh 1

15

Körzendorf

16

Reizendorf / Volsbach / Poppendorf

17

Hannberg

18

Freienfels

Besonders dankende Worte fand unsere ständige Vertreterin des Kreisbrandrates, Kerstin Schmidt für die Familie Holl. Wir wurden auf dem Anwesen der Familie schon bei den Vorbereitungen sehr herzlich empfangen. Während der ganzen Planung, von der Entstehung, der Vorbereitung bis hin zur Durchführung wurden wir immer tatkräftig unterstützt. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass für diesen Tag Tür und Tor geöffnet wurden, um eine rundum gelungene Veranstaltung auf die Beine stellen zu können. Frau Holl, die Tochter von Ludwig Lauterbach, nahm die Veranstaltung zum Anlass eine Rede zu halten. Sie sagte, dass der Cup ganz im Sinne unseres verstorbenen Ehrenkreisbrandrates sei. Sie dankte allen Jugendlichen, dass sie sich für das Ehrenamt Feuerwehr engagieren und gab ihnen mit auf den Weg, was Ludwig Lauterbach jetzt dazu sagen würde, was er aus Überzeugung gelebt hat, nämlich “Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr”.  Für Familie Holl war es eine Selbstverständlichkeit gewesen, das Anwesen zur Verfügung zu stellen und wird sich, ebenfalls wie wir sowie alle Teilnehmer, ewig an diese denkbar ehrwürdige erste Durchführung zurück erinnern. Der zuständige Kreisbrandinspektor Jürgen Wunderlich überreichte Frau Holl als Erinnerung und Dank an diesen Tag einen Bilderrahmen, der den angefertigten Pokal zeigt und die Originalunterschrift von Ludwig Lauterbach trägt.

 

Grußworte überbrachten an diesem Tag bei Eröffnung die dritte Bürgermeisterin der Gemeinde Heinersreuth, Frau Karin Vogel-Knopf, und zur Siegerehrung die erste Bürgermeisterin Simone Kirschner, sowie der Landrat Florian Wiedemann. Desweiteren nutzte unser zukünftiger Kreisjugendfeuerwehrwart des Lankreises Bayreuth die Gelegenheit, der sein Amt ab dem 01.12.2022 aufnehmen wird, um sich persönlich bei den anwesenden Jugendgruppen und deren Jugendwarten vorzustellen. Tobias Eckert von der FF Kühlenfels freut sich auf sein neues Amt und eine vertrauensvolle, wertschätzende und kameradschafliche Zusammenarbeit mit den Jugendfeuerwehren.

Ein großer Dank an die Feuerwehren Altenplos, Cottenbach, Unterwaiz und Heinersreuth, die maßgeblich bei der Umsetzung der ersten Austragung des Ludwig Lauterbach Cup beigetragen haben. Angefangen von den Vorbereitungen, der Durchführung, der Verpflegung und im Nachgang auch den Abbau der Veranstaltung, immer in enger Zusammenarbeit mit der Familie Holl und Angehörigen, sowie den Feuerwehrführungskräften. Es war eine rundum gelungene erste Veranstaltung, die jedem Einzelnen in guter Erinnerung bleiben wird, der diesem Tag beiwohnte.

Fotos/Text: KBM Stephanie Bleuse

, ,

Ähnliche Beiträge

Abnahme der Deutschen Jugendflamme Stufe 2 und 3

Jugend, Nachrichten
Zur landkreisweiten Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr zog es 34 Teilnehmer aus den Feuerwehren Benk, Christanz, Kirchahorn, Mistelbach, Püttlach, Volsbach-Eichig und Waischenfeld. Kreisbrandinspektor Armin Meyer begrüßte die anwesenden Feuerwehranwärter…