Brandeinsatz in Klausberg

Rund 150 Feuerwehrleute bekämpften am Abend des 22. Dezember 2017, gemeinsam mit zahlreichen Kräften des Technischen Hilfswerks, des Rettungsdienstes und der Polizei, einen Großbrand in Klausberg (Betzenstein). Der Dachstuhl des betroffenen Stallgebäudes, in dem über 100 Rinder und Schweine untergebracht waren, stand bei Eintreffen der Feuerwehr bereits in Flammen. Sofort wurden umfangreiche Löschmaßnahmen eingeleitet. Unter Aufsicht einer Tierärztin konnten die Tiere schließlich unversehrt gerettet werden.

Bei dem personal- und materialintensiven Einsatz wurde unter anderem ein Löschangriff über die  Drehleiter der Feuerwehr Pegnitz vorgenommen. Umliegende Gebäude innerhalb des landwirtschaftlichen Komplexes wurden vor dem Feuer geschützt. Atemschutzgeräteträger waren die ganze Nacht über aktiv. Mit Tanklöschfahrzeugen wurde ergänzend zu einer langen Schlauchstrecke ein Pendelverkehr eingerichtet, um eine größtmögliche Wasserversorgung sicherzustellen.  Mit Hilfe eines Spezialunternehmens wurde der Dachstuhl des Stallgebäudes abgetragen. Das Bayerische Rote Kreuz richtete eine Verpflegungsstelle ein. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Text und Foto: KBM Kaniewski

Betzenstein, Brand, Klausberg, Tierrettung, UG-ÖEL

Ähnliche Beiträge

Szenariotraining in der Leitstelle Bayreuth

Nachrichten
Am Abend des 22.11.2012 wurde dem Team der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) des Landkreises Bayreuth um Kreisbrandinspektor Harald Schöberl in der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach (ILS) das sogenannte Szenariotraining vorgestellt. Hinter…

Außergewöhnliche Tierrettung

Einsätze
Außergewönlicher Einsatz für die Feuerwehr Bad Berneck: während schwarze Gewitterwolken mit Blitz, Donner und Regen über Stadt und Landkreis Bayreuth zogen und sich die Integrierte Leitstelle aufgrund der Unwetterwarnungen auf…