Ausbildungslehrgang Schneide- und Spreiztechniken in Eckersdorf

Ausbildungslehrgang Schneide- und Spreiztechniken in Eckersdorf

25 Teilnehmer aus Drosendorf, Birnstengel, Bad Berneck, Goldkronach, Cottenbach, Altenplos, Gefrees, Creußen, Seybothenreuth, Körzendorf und Eckersdorf fanden sich vor Kurzem bei dem seitens der Ausbildungsinspektion des Landkreises Bayreuth angebotenen Lehrgang “Schneide- und Spreiztechniken” am Feuerwehrhaus Eckersdorf ein.

Ziel dieser nach wie vor hohes Interesse hervorrufenden Schulung ist es, den Feuerwehrleuten eine praxisgerechte Verwendung der bei den Feuerwehren vorhandenen Rettungsgeräte, wie beispielsweise Rettungsschere, -spreizer und -zylinder, zu vermitteln. In einer Zeit, in der insbesondere die in den (Unfall-)Fahrzeugen eingebaute Technologie einem stetigen Fortschritt unterliegt, ist es wichtig, die Feuerwehren über die damit verbundenen Neuerungen, Besonderheiten und Gefahren aufmerksam zu machen und entsprechend auszubilden, damit im Ernstfall eine sichere, systematische und zielorientierte Herangehensweise gewährleistet werden kann.

Nach der Wiederholung und Vertiefung der theoretischen Grundlagen am Vormittag wurde bei der praktischen Ausbildung auf dem Gelände des Bauhofes der Gemeinde Eckersdorf unter Beachtung der erlernten Grundsätze ein Fahrzeug Stück für Stück auseinandergenommen. Hierbei hatten die Teilnehmer vor allem Gelegenheit, sich in aller Ruhe und ohne dem im Realeinsatz zumeist herrschenden Zeitdruck ausführlich mit verschiedenen Gerätschaften, taktischen Aspekten und möglichen Lösungswegen zu beschäftigen.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Team der gastgebenden Feuerwehr Eckersdorf für ihre Unterstützung!

 

schneidtechniken-eckersdorf2014-13

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, ,

Ähnliche Beiträge

PKW gegen LKW am Matzenberg

Einsätze
Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW auf der Bundesstraße 22 wurden am frühen Vormittag des 04. Dezember 2020 die Feuerwehren Donndorf und Eckersdorf alarmiert. Die beiden Fahrzeugführer…
Weiterlesen